Stadtsportbund Köln e. V.SBW NRW
Menu
Suche NRW-Sport-Konto

VIA CLAUDIA AUGUSTA Auf historischen Pfaden über die Alpen!

Eine wunderbare Radreise durch drei Länder und über zwei Alpenpässe - die Via Claudia Augusta ist Ihr Erlebnis auf zwei Rädern und abwechslungsreichen Wegen. Über antike Handels- und Heerstraßen geht es für Sie von der ehemaligen, römischen Provinzhauptstadt Augsburg bis nach Verona. Vielfältige Eindrücke sind Ihnen garantiert und auch Gelegenheiten ausgiebig Landschaft, Sehenswürdigkeiten und regionale Köstlichkeiten zu genießen.
Entlang am Lech radeln Sie über Landsberg und Schongau bis nach Füssen durch das bayrische Voralpenland. Einladend begleitet Sie die Tiroler Bergkulisse nach Österreich hinein und durch das Gurgl- und Inntal. Den höchsten Punkt der Tour erreichen Sie am Reschenpass mit 1.507 Meter. Danach rollen Sie beschwingt hinab ins Südtiroler Vinschgau, bekannt durch den Apfel- und Weinanbau, und folgen dem Etsch-Radweg durch das malerische Meraner Land. Über Trient gelangen Sie zum schönen Abschluss nach Verona.
Berge?
Kein Problem, denn zum Überqueren von Fern- und Reschenpass kann auch der Kleinbustransfer genutzt werden.
Diese durchaus anspruchsvolle Radtour belohnt Sie immer wieder mit vielen, schönen Eindrücken!

Tourprofil

  • BLAU: Tour ist für sichere Radler geeignet, die kleinere Steigungen bewältigen können und auch an einzelnen Tagen mal etwas mehr Kilometer nicht scheuen!

  • ROT: Tour ist für geübte Radler mit guter Grundkondition, hat durchaus hügeligen Passagen und/oder auch schon mal die ein oder andere, längeren Tagesetappe. Auf alle Fälle haben Sie schon Radtouren unternommen!

  • SCHWARZ: Tour ist für ambitionierte Radler mit entsprechender Kondition, hat hügelige teilweise auch bergige Passagen und/oder längeren Tagesetappen. Auf alle Fälle haben Sie schon viele Etappen-Radtouren unternommen!

 


Inhalt

REISE- UND TOURENDETAILS
Die Anreise nach Augsburg sowie die Rückreise ab Verona können Sie individuell gestalten oder nutzen bei rechtzeitiger Buchung die Mitfahrgelegenheit incl. Radtransport in unserem Kleinbus. Unser Kleinbus ab/an Bielefeld über Paderborn, Kassel und Würzburg bis nach Augsburg. Eine Zusteigemöglichkeit entlang dieser Route besteht.
Reisen Sie individuell mit dem PKW an, so muss die Abstellmöglichkeit Ihres PKW für die Dauer unserer Radtour mit dem Hotel in Augsburg abgeklärt werden. Für alle Privatanreisenden ist die Rückreise per Bahn ab Verona möglich - auch zum Ausgangsort der Tour nach Augsburg. Einige Busunternehmen bieten einen Rückholservice von Italien nach Deutschland an: Infos finden Sie unter www.viaclaudia.org.
Möchten Sie per Bahn anreisen, so unterstützt Sie unser Reiseservice auf Wunsch bei Buchung Ihrer Anreise, wobei Sie bei uns den Transport Ihres Fahrrades auf unserem Radanhänger für die Hin- und Rückreise ab/an Bielefeld zusätzlich buchen können.
Unsere Gruppe trifft sich nachmittags im ***Stadthotel Augsburg. Während unserer Tour erwarten uns nette und landestypische Gasthöfe und Hotels.
Sie benötigen für diese Tour ein stabiles, verkehrssicheres Tourenrad mit mindestens einer 21-Gang-Schaltung.
Wir führen alle Etappen auf dem Rad durch und radeln auf unserer Tour in acht Tagesetappen von Augsburg über die Alpen bis nach Verona, der Stadt Romeo und Julias. Dort verweilen wir zwei Nächte und erkunden die Stadt. Die Radroute verläuft meist auf asphaltierten oder geschotterten Radwegen und ruhigen Nebenstraßen. In Bayern ist sie sanft bis hügelig. Dann gilt es in den Alpen Pässe zu überwinden, hierfür steht auch unser Begleitfahrzeug als Shuttle zur Verfügung. In Italien folgen wir dann dem Etsch Radweg. Durch die teilweise ordentlichen Anstiege und die letzte, lange Etappe, ist die Via Claudia Augusta eine durchaus anspruchsvolle Radtour, die jedoch für jeden Teilnehmer mit Raderfahrung und guter Grundkondition zu meistern ist.
Während unserer Tagesetappen von Ort zu Ort wird unser Gepäck stets durch unser Begleitfahrzeug (mit Fahrradanhänger) transportiert. Dieses Gespann kann, sofern die Radgruppe fahrtechnisch erreichbar ist, bei Pannen sowie bei Bedarf auch zum Personentransport bei hügeligen Passagen genutzt werden.
Weitere Kosten für unsere Teilnehmer entstehen vor Ort durch die Verpflegung außerhalb des Frühstücks sowie eventueller Kosten während der Touren durch Besichtigungen, Eintrittsgelder oder Transferkosten, die nicht in unserem Leistungspaket aufgeführt sind, aber auch in der frei verfügbaren Zeit individuell unternommen werden können.
Unser Tipp:
Reisen Sie privat an, so nutzen Sie nach Beendigung der Radreise noch die Möglichkeit zu einer Urlaubsverlängerung vor Ort!

UNSERE TAGESTOUREN
Programmänderungen vorbehalten
Die nachfolgenden Tagestouren geben einen detaillierten Eindruck von unserem Reiseverlauf. Ergänzungen, Änderungen oder Streichung einzelner Tourenziele bzw. eine leichte Veränderung der Wegstrecke können durch unseren Radtourenführer vor Ort entschieden werden, u.a. auch unter Berücksichtigung örtlicher Gegebenheiten wie z.B. der Wetterlage oder den Wegeverhältnissen, aber auch zur Sicherheit aller Teilnehmer. Auch können Änderungen im vorgesehenen Programmablauf auftreten, wenn Umstände, die zum Planungszeitpunkt nicht absehbar waren, dies erforderlich machen.

  • 1. Tag: Anreise nach Augsburg
    Anreise nach Augsburg bis ca. 15 Uhr und Treffen im Hotel. Nach der Begrüßung unternehmen Sie einen Bummel durch Augsburg und gehen gemeinsam in einem netten Weinlokal zum Abendessen. Der Name der Stadt Augsburg geht auf die römische Provinzhauptstadt Augusta Vindelicorum zurück, die 15 v. Chr. unter Kaiser Augustus gegründet wurde. Bekannt wurde Augsburg allerdings als Fuggerstadt.
  • 2. Tag: Von Augsburg nach Landsberg ca. 55 km
    Nach dem Radcheck (Reifendruck, Profil, Bremsen, Licht, Kette, Schaltung ok!?) starten Sie Ihre Tour ganz gemütlich am Lech entlang in Richtung Landsberg. Klosterlechfeld ist einen Halt wert. Wir genießen die herrliche Landschaft und die kleinen gemütlichen Ortschaften. Das Ziel Landsberg begrüßt Sie mit einem gut erhaltenen historischen Stadtbild. Der schöne Hauptplatz lädt zur Kaffeepause ein und am späten Nachmittag unternehmen Sie einen Stadtspaziergang.
  • 3. Tag: Von Landsberg nach Füssen ca. 80 km
    Nach dem guten Frühstück starten Sie ausgeruht zur Etappe nach Füssen. Am Horizont kann man schon die nahenden Alpen ausmachen und heute sind die ersten, kleinen Anstiege zu überwinden. Sie radeln durch den Pfaffenwinkel und malerische Landschaften und Orte liegen am Weg. Wenn es passt, legen Sie eine Badepause in einem der kleinen Seen oder Lech-Staustufen ein. Am Nachmittag erreichen Sie das unser Hotel in Füssen, wo Sie heute Abend auch das Essen genießen werden (bereits im Reisepreis enthalten).
  • 4. Tag: Von Füssen nach Imst ca. 75 km (bei Transfer ca. 50 km)
    Ein letzter Blick zu den Märchenschlössern und dann auf nach Österreich. Zunächst radeln Sie von Füssen nach Reutte, die Ruine Ehrenberg erreichen Sie nach einem ordentlichen Anstieg, dem mächtigen Alpenbogen entgegen und weiter bis Lermoos. Hier besteht die Möglichkeit, den Bulli zu nutzen und so den Fernpass kräftesparend zu bewältigen. Für die Radler geht es nach dem Pass weiter zum Schloss Fernstein. Über Nassereith durchs malerische Gurgtal bis zum Etappenziel Imst, wo der Biergarten auf Sie wartet!
  • 5. Tag: Von Imst nach Nauders ca. 73 km
    Gut gestärkt machen Sie sich heute auf zur zweiten Bergetappe. Es gilt Nauders, kurz vorm Reschenpass zu erklimmen. Erst aber folgen Sie dem Innradweg bis in die Landeshauptstadt Landeck. Ab Landeck führt der Weg bis Pfunds und Sie bewältigen schon einige Höhenmeter. Unterhalb des bekannten Skigebiets Fiss-Ladis kommen Sie durch Ried im Oberinntal. An der Kajetansbrücke besteht die Möglichkeit, das Rad zu verladen und vor dem nächsten Anstieg kühlen Sie sich im Badesee ab. Sie radeln kurz in die Schweiz und dann die ca. 400 Höhenmeter bis zur Norbertshöhe, nach einer herrlichen Abfahrt erreichen Sie Nauders und sind bald am Hotel Martha.
  • 6. Tag: Von Nauders nach Naturns ca. 75 km
    Heute lassen Sie es gemächlich angehen. Schon einige Höhenmeter in den Beinen, geht es noch einige Kilometer hoch bis zum Reschenpass, wo Sie den Alpenhauptkamm überqueren. Ein herrlicher Blick auf den Reschensee und dann sind Sie auch schon in Italien. Danach geht es überwiegend bergab und Sie genießen die herrliche Landschaft des Vinschgau und den ersten Cappuccino in Südtirol. Die idyllischen Örtchen Glurns, Prad und Laas liegen auf unserer Strecke. Am Nachmittag erreichen Sie Naturns, wo Sie heute mal etwas die Beine und die Seele baumeln lassen.
  • 7. Tag: Von Naturns nach Bozen 65 km
    Weiter geht es stetig hinunter durch die Apfel- und Weinplantagen des Vinschgau. Der bestens ausgebaute Radweg wird Sie begeistern. Eine frühe Cappuccinopause in Meran, ein kleines Picknick unterwegs und nachmittags ein individueller Stadtbummel in Bozen füllen den Tag aus. Danach radeln Sie die letzten Kilometer bis Leifers. Hier können Sie noch am Pool entspannen.
  • 8. Tag: Von Bozen nach Trento ca. 60 km
    Heute können Sie es herrlich rollen lassen. Mit unmerklichem Gefälle radeln Sie auf dem Deich der Etsch durch weite Apfel- und Weinplantagen. Das Tal wird immer enger und bei Salerno verlassen Sie den deutschsprachigen Raum. Merklich verändert sich auch die Landschaft, die Orte sind italienisch und Sie sehen wieder mehr Weinreben. Passend zur Kaffeezeit erreichen Sie den Domplatz von Trento, einen der schönsten Plätze Norditaliens. Nach dem Cappuccino radeln Sie zum Hotel. Für die wunderschöne Altstadt nehmen Sie sich uns vor dem Essen Zeit und erkunden diese beim Spaziergang.
  • 9. Tag: Von Trento nach Verona ca. 105 (bei Transfer ca. 60 km)
    Nachdem Sie die tolle Abendatmosphäre in Trento genossen haben, erwartet Sie heute die letzte und längste Radetappe. Auf dem Weg zum Reiseziel Verona fahren Sie weiter an der Etsch entlang, die hier teilweise kanalisiert ist. Rovereto, Pilcante und Avio liegen an der Strecke, die bis auf einen bemerkenswerten Anstieg nach Rivoli Veronese, ganz flach ist. In Borghetto gibt es die Möglichkeit für die Reststrecke den Bulli zu nutzen. Gemütlich und mit ausreichenden Pausen legen Sie die restliche Strecke bis Verona zurück, wo Sie am späten Nachmittag das gut gelegene Hotel erreichen. Nach kurzer Erholungspause geht es dann zu Fuß direkt zur Piazza Bra, wo Sie die berühmte Arena sehen und in einem netten Lokal Essen gehen.
  • 10. Tag: Sightseeing Tour Verona mit Stadtführung
    Nach dem Frühstück geht es wieder in die Stadt, wo Sie am Vormittag eine geführte Stadtbesichtigung gebucht haben. Anschließend bleibt genug Zeit zum individuellen Flanieren, Entdecken und einfach Genießen. Am Abend treffen Sie sich zum Aperitif und anschließendem gemeinsamen Abendessen, wo Sie den letzten Abend gemütlich ausklingen lassen.
  • 11. Tag: Rückreise ab Verona
    Nach dem Frühstücken heißt es “packen“ und Sie treten die Rückreise ab Verona an.
  • Gesamtkilometer: ca. 595 bzw. 525 km

Ziele

ETAPPEN

  • 1. Tag: Anreise nach Augsburg
  • 2. Tag: Augsburg - Landsberg am Lech / 55 km
  • 3. Tag: Landsberg am Lech - Füssen / 80 km
  • 4. Tag: Füssen - Imst / 75 (50) km
  • 5. Tag: Imst - Nauders / 73 km
  • 6. Tag: Nauders - Naturns / 75 km
  • 7. Tag: Naturns - Bozen-Leifers / 65 km
  • 8. Tag: Bozen-Leifers - Trento / 60 km
  • 9. Tag: Trento - Verona / 105 (60) km
  • 10. Tag: Sightseeing Tour Verona mit Stadtführung
  • 11. Tag: Rückreise ab Verona
  • Gesamtkilometer: ca. 595 bzw. 525 km

Veranstaltungszeitraum

15.09.2018 - 25.09.2018

Einzeltermine/Orte (1 Termine)

Leistungen

  • Privatanreise wahlweise Kleinbusfahrt ab/ an Bielefeld/ Paderborn/ Kassel/ Würzburg incl. Radtransport
  • 10 Übernachtungen in Zimmern nach Wahl mit Dusche/WC
  • 9x Frühstücksbuffet sowie 1x Halbpension
  • 9 Tage geführte Radtouren- und Kulturführung
  • Sportbund Reiseleitung
  • Gepäcktransport während der Tour mit eigenem Begleitfahrzeug
  • Stadtführung Verona
  • diverse Besichtigungen
  • Ortstaxe
  • Versicherungspaket

Gebühren/Preise

DZ 999,00 €
EZ 1.199,00 €

Zahlungsziele

  • Anzahlung von 10% des Gesamtpreises bis spätestens 3 Tage nach dem Anmeldedatum.
  • Restzahlung bis spätestens 14 Tage vor dem Kursbeginn.

Zusatzleistungen

Aufpreis Kleinbusfahrt incl. Radtransport 169,00 €
Aufpreis nur Radtransport 49,00 €

Kursnummer

G2018-004-2520

Angebotskategorie

4-Die Vielfalt des Sports nutzen lernen
(Angebotskategorie 4)

Veranstalter

Sportbund Reisen - Sportbildungswerk Bielefeld

Mindestteilnehmerzahl: 6

Die Anzahl gewünschter Teilnehmer fügen Sie später hinzu.

Stand: 24.01.2018 12:00 / 15839