Tipps zum richtigen Essen vor dem Sport

Wenn das Zeitfenster zwischen einer Mahlzeit und dem Training mal wieder eng getaktet ist, muss es schnell gehen und darf nicht schwer im Magen liegen. Dabei hängt es klar von der Intensität des bevorstehenden Trainings ab, was und wann man vor dem Sport essen sollte.

Als Faustregel kann man sagen, dass ca. zwei Stunden vor einer intensiven Trainingseinheit eine kohlenhydratreiche, leicht verdauliche Mahlzeit sinnvoll ist. Je näher es Richtung Training geht, desto feiner sollte die Konsistenz der Mahlzeit sein. Um Völlegefühl und Sodbrennen vorzubeugen, sollte die Mahlzeit möglichst fettarm sein, nicht zu viele Ballast- und Faserstoffe und eher wenig Eiweiß enthalten.

Müsli oder Porridge bieten sich an, wenn man direkt nach dem Essen Sport machen möchte. Essen im Magen führt beim Training zu Magendrücken. Feine Haferflocken, die in warmem Wasser aufgeweicht werden, lassen den Magen viel weniger arbeiten. Die Kohlenhydrate gelangen so auch schneller in den Darm und damit schneller ins Blut.

Guten Appetit und viel Spaß beim Sport!

Blog


Outdoor-Sportkurse – Neu ab September 2022

Die Kombination aus Bewegung, frischer Luft und Licht wirkt sich besonders positiv auf das Immunsystem aus und schützt vor Erkrankungen der Gefäße,…


Sport bei Hitze

Darauf sollten Sie achten!


Sportkurse

Nach einem etwas holprigen Start blicken wir glücklich auf ein gutes halbes Jahr zurück. Wir möchten an dieser Stelle nochmal erwähnen, dass wir…


WIR SUCHEN KURSLEITUNGEN!

Komm ins Team SportBildungswerk Köln


Älteste Kursleiterin beim SportBildungswerk Köln wird 90!

Wir gratulieren Gunde Roskam zu ihrem 90. Geburtstag!

Seit 58 Jahren trainiert Frau Roskam unsere Frauengruppe FIT FÜRS ALTER FÜR FRAUEN  in der…